© 2012  
Penkun - Perle Vorpommern
Kirche Storkow
Startseite Stadt Fahrservice Tourismus Galerie Kontakt Impressum Über uns Veranstaltungen
Im Unterschied zu unseren anderen Dorfkirchen kennen wir für Storkow z. Zt. kein Ersterwähnungsdatum aus irgendeiner Urkunde. Jedoch lassen Bauweise und die regelmäßigen Feldsteinquader erkennen, dass auch dieser Kirchenbau aus der Zeit der Kolonisation um1250 stammt. Die einzige uns in den Weltkriegen verbliebene Glocke ist 1686 von Lorentz Köckeritz in Stettin gegossen worden. Im Jahr 1997 stand die Kirche von Storkow im Mittelpunkt allgemeinen Interesses, denn ihr Kirchturm konnte auf sein 250- jähriges Bestehen zurückschauen - das wies die alte Wetterfahne mit der Jahreszahl 1747 aus (jetzt im Dorf- museum Storkow zu besichtigen). Ein Anhalten an der befahrenen Storkower Dorfstraße lohnt, um Kirche und Kirchhof mit einem Maulbeer- baum und vielen historischen Grabdenkmälern anzuschauen.
Um die Kirche Storkow zu besichtigen, melden Sie sich bitt:bei: Dachdeckerei Sterling Petersilienberg